Neue Schaukelanlage fürs Schwimmbad

Seckenheim Rheinau Nachrichten 15.05.202020 | Autor pbw

Rheinau

Trotz Corona-Zwangspause fällt beim För-derverein Parkschwimmbad die Arbeit nicht ins Was-ser. „Unser Hauptprojekt, ein neuer Spielplatz, konn-ten wir zu unserer großen Freude vorantreiben. Dies-bezüglich hatten wir mit der Stadt am Anfang des Jahres ein sehr produktives Gespräch. Wir wurden uns dahingehend einig, dass wir gemeinsam die Schau-kelanlage realisieren“, teilt Vo r sit z end e r D r. C h r i st o ph Hambusch den SRN auf entsprechende Nachfrage mit. Die Schaukelanlage ist Tei l d e s G e s a mt kon z e p t e s, das die Stadtverwaltung in der Bezirksbeiratssitzung im Dezember vorstellte. Sie ist für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahre konzi-piert. Der Förderverein wird das Spielgerät bezahlen. Die Kosten für die Vorarbeiten, den Einbau der Schaukel-anlage und die Herstellung des Fallschutzes werden von der Stadt getragen. Nach Auskunft der Stadt entfallen ein Drittel der Kosten auf die Schaukelanlage selbst und damit auf den Förder-verein und zwei Drittel auf den Fachbereich Sport und Freizeit. Für das Maskottchen lie-gen dem Förderverein eine Reihe von Namensvor-schlägen vor. „Ursprünglich wollten wir die Freibadbesu-cher über drei Namensvor-schläge abstimmen lassen, die wir vorher im Vorstand festgelegt hätten. Da wir nicht wissen, ob überhaupt die Saison stattfi nden wird, werden wir jetzt im Vorstand telefonisch über die weiteren Schritte beraten“, so Ham-busch. Namenlos soll das von Annika Frank entwor-fene Eichhörnchen jedoch nicht bleiben. Der Vorstand berät zudem darüber, das Maskottchen während der „Zwangspause“ an einer Wand im Parkschwimmbad von der Künstlerin verewi-gen zu lassen. pbw

Lesen Sie hier den ganzen Artikel auf morgenweb.de